Regelkugelhahn S19 Flow-Tek Bray International https://www.bray.com/images/default-source/products/flow-tek/s19/s19-homehero_2-min.jpg?sfvrsn=38d65091_4

Regelkugelhahn

S19 Segementkugelhahn

Nennweite
1–12" (DN 25–DN 300)
Temperaturbereich
-40°C bis +260°C ( -40°F bis +500°F)
Druckstufe
Class 150/300/600

Spezifikationen

Regelkugelhahn – S19 segmentiert

Nennweite
1–12" (DN 25–DN 300)
Gehäusewerkstoffe
Edelstahl (CF8M), C-Stahl (WCB)
Temperaturbereich
-40°C bis +260°C ( -40°F bis +500°F)
Wellenwerkstoffe
17–4 PH
Druckstufe
Class 150/300/600
Sitzwerkstoffe
Weichsitz: (316) Edelstahl mit Tek-Fil®-Einsatz
Metallsitz: (316) Edelstahl mit Stellit-Panzerung
Dichtheitsprüfung
Metallsitz: Klasse IV nach IEC 60534-4/ANSI/FCI 70-2
Weichsitz: Klasse VI nach IEC 60534-4/ANSI/FCI 70-2
Kugelwerkstoffe
Edelstahl (CF8M), CF8M hartverchromt
Gehäusebauform
Einteilig
Konstruktionsnorm
ASME B16.34
Prüfnorm
Gehäusetest – API 598, Sitzleckage – ANSI FCI 70-2 (siehe TS-00040)
Öffnungen
Flanschlos (1"–10 Zoll) und geflanscht (1"–16 Zoll) Class  150, 300 und 600
Zertifizierungen
PED
Endverbindungen
ASME B16.5
Baulänge
Flanschlos: Flow-Teks interner Standard, geflanscht: ANSI/ISA 75.08.02
(ISA S75.04)/IEC 60534-3-2
Anwendungen
Auf/Zu- und Steuerungsanwendungen 

Produkt- und Qualitätsmerkmale

Bei der Flow-Tek Serie 19 handelt es sich um einen vielseitigen, segmentierten Kugelhahn, der für Drosselung und Auf/Zu-Anwendungen in verschiedenen Branchen wie Zellstoff und Papier, Chemie, Energie, Öl und Gas sowie Bergbau konzipiert wurde. 

Die Armatur verfügt über ein Kugelsegment für hohe Stellbarkeit mit einer Keilwellenverbindung für präzise Steuerung, eine wartungsfreundliche Segment-Wellen-Baugruppe, eine reibungsarme Welle und Drucklager für längere Lebensdauer, einen integrierten Antriebsaufbau und austauschbare Sitze. 

Armaturengehäuse 

  • Einteilige Gehäusekonstruktion, die größere Steifigkeit gegenüber fluktuierenden Rohrbelastungen bietet.
  • Eliminiert den bei zweiteiligen Gehäusekonstruktionen auftretenden Leckagepfad.
  • Erhältlich mit flanschlosen und geflanschten Enden.

 

Kugelsegment

  • Das durchdachte Design mit V-Port bietet eine Stellbarkeit von über 300:1 und ist ideal für Drosselanwendungen in Hochkonsistenz-Zellstoff- oder Schlackeanwendungen.
  • Die perfekt geschliffene Kugelfläche mit abgerundeten Kanten sorgt für geringere Betriebsdrehmomente bei Armaturen mit Metallsitz.
  • Die hart beschichtete, sphärische Oberfläche verhindert Kaltverschweißen.
  • Das Segment wurde sorgfältig für einen optimalen Fluss konzipiert.
  • Der Sitz wird bei größeren Öffnungen abgestützt, um eine Schaukelbewegung und ein mögliches Versagen der Armatur zu verhindern.

 

Kugel-Wellenverbindungssitz

  • Die enge Keilverbindung zwischen Welle und Segment bietet zusätzliche Festigkeit ohne Bewegungsverlust oder Totzonen.
  • Der perfekt ausgerichtete, speziell konstruierte Wellenstift erleichtert die Selbstausrichtung des Kugelsegments und vereinfacht gleichzeitig die Montage und Demontage bei routinemäßigen Wartungsarbeiten.

 

Sitz

  • Erhältlich mit Metallsitz und Weichsitz.
  • Leitet den Fluss vom Dichtungsbereich weg.
  • Die druckbeaufschlagte Sitzkonstruktion bietet hervorragende Abdichtung auch bei sehr niedrigem Druckdifferenzial.
  • Der selbstausrichtende Sitz ist unabhängig von externen Rohrbelastungen und bietet selbst unter ungünstigen Bedingungen eine hervorragende Abdichtung.
  • Der Standard-Metallsitz hat eine gepanzerte Sitzfläche mit Stellit-Beschichtung und 316 Edelstahl als Basiswerkstoff.
  • Der Standard-Weichsitz gewährleistet durch Tek-Fil® eine erstklassige Beständigkeit gegen Chemikalien und Hitze.
  • Tek-Fil® von Flow-Tek bietet eine höhere Druckfestigkeit, einen niedrigeren Reibungskoeffizienten, bessere Abrieb- und Verschleißfestigkeit sowie geringere Permeabilität mit geringerer Porosität und einem reduzierten Kaltfluss.

 

Lager

  • Die Wellen- und Endstützenlager sind reibungsarm und wartungsfrei.
  • Sie sind aus verschleißfestem PTFE-Verbundmaterial, unterstützt durch Metallgewebe oder dickwandiges Metall, abhängig vom Druckverlust, gefertigt.
  • Ein zusätzliches Drucklager am Wellenanschlag für Hochdruckanwendungen eliminiert unausgeglichene Axialbelastung für eine gleichbleibend hohe Leistung und präzise Steuerung.

Kontaktformular

Auswählen

Durch Klicken auf die Schaltfläche „Absenden“ erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Bray International einverstanden.