Mehrwege-Kugelhahn Modell MPF Flow-Tek https://www.bray.com/images/default-source/products/flow-tek/mpbv/multiport_homehero_54-min.jpg?sfvrsn=569a8359_4

Mehrwege-Kugelhahn

MPF

Nennweite
Class 150: 1/2″ bis 12″ (13 mm bis 305 mm), Class 300: 1/2″ bis 6″ (13 mm to 152 mm)
Temperaturbereich
-25°F bis 500°F
Druckstufe
ASME 150: SS 275/WCB 285 psi, ASME 300: SS 720/WCB 740 psi

Spezifikationen

Mehrwege-Kugelhahn – MPF

Nennweite
Class 150: 1/2″ bis 12″ (13 mm bis 305 mm), Class 300: 1/2″ bis 6″ (13 mm to 152 mm)
Gehäusewerkstoffe
Edelstahl, C-Stahl
Temperaturbereich
-25°F bis 500°F
Wellenwerkstoffe
316 Edelstahl
Druckstufe
ASME 150: SS 275/WCB 285 psi, ASME 300: SS 720/WCB 740 psi
Sitzwerkstoffe
TFM
Dichtheitsprüfung
Leckagefrei
Kugelwerkstoffe
Edelstahl
Gehäusebauform
Kompakter Standard-Port, unverengter Durchgang im Block-Stil
Konstruktionsnorm
ASME 16.34
Endverbindungen
Flanschenden gemäß ASME B16.5
Prüfnorm
ASME B16.34, alle Armaturwellen und -sitze werden vor dem Versand durch Gasverschlusstest mit 100 psi auf blasendichte Integrität geprüft, Vakuumbetrieb bis 29″ Hg
Öffnungen
Unverengte 3-Wege und 4-Wege mit L-, T- und LL-Ports
Baulänge
Herstellerstandard
Anwendungen
Mischen oder Vermengen von Leitungsmedien, Strömungsumleitung, Strömungsbypass, direkter Fluss in/aus Lagertanks, Absperren des Flusses aus verschiedenen Richtungen

Produkt- und Qualitätsmerkmale

Die Mehrwege-Kugelhähne von Flow-Tek bieten 3-Wege- und 4-Wege-Durchflussregelung. Die Armaturen dieser Serie sind in zwei verschiedenen Gehäusebauformen erhältlich: mit Standarddurchgang und mit unverengtem Durchgang in Blockbauweise. Armaturen mit Standarddurchgang sind mit NPT-Gewinde und Schnellspann-Endanschlüssen erhältlich. Armaturen mit unverengtem Durchgang sind mit NPT-Gewinde-, Schnellspann-, Muffen- oder Stumpfnaht- und Flansch-Endanschlüssen erhältlich. Es können pro Armatur unterschiedliche Endanschlüsse verwendet werden. Viele Teile sind zwischen Modellen vollständig austauschbar. Kostengünstige Mehrwege-Kugelhähne bieten eine Mehrwege-Steuerung kombiniert mit Absperrkapazität in einer Armatur. Armaturduplizierung und die Notwendigkeit einer zusätzlichen Absperrarmatur entfallen.

Prüfung

  • Getestet in Übereinstimmung mit ASME B16.34
  • Vakuumbetrieb bis 29" Hg
  • Armaturwellen sind ausblassicher für maximale Sicherheit und erfüllen die Spezifikationen gemäß ASME-B16.34
  • Ventile entsprechen den CE-Anforderungen

 

Merkmale

WELLENDICHTUNGEN: Die Armaturen der Multiport-Serie der Größe 1/4"–4" verfügen alle über eine spannungsbelastete Stopfbuchspackung zur sicheren Wellendichtung. Unter Verwendung von Tellerfedern passt sich die Wellendichtung automatisch an, um Temperaturänderungen und normalen Verschleiß auszugleichen. Die Armaturen der Größe 6"–12" verwenden eine unabhängige Stopfbuche, die leicht nachgestellt werden kann, während die Armatur noch in Betrieb ist. Die Armaturen der Größe 1/4"–2" bieten auch eine primäre und sekundäre Wellendichtung. Die Primärdichtung ist eine Baugruppe bestehend aus einer Druckscheibe und einem O-Ring. Die einstellbare Stopfbuchspackung erzeugt eine Sekundärdichtung zwischen Welle und Gehäuse im oberen Wellenzapfenbereich.

VIERSITZ-KONSTRUKTION: Die Armaturen der Multiport-Serie werden standardmäßig mit einem zusätzlichen vierten Sitz geliefert. Dieser Sitz fungiert als eine in sich geschlossene Dichtung, um Leckagen im Hohlraumbereich zu verhindern und die korrekte Ausrichtung der Kugel aufrechtzuerhalten. Der zusätzliche Sitz bietet eine bidirektionale Regelung und Absperrung kombiniert in einer Armatur – mit einer ZU-Stellung sowohl bei T- als auch bei L-Kugeln. Die Sitzkonstruktion von Flow-Tek gewährleistet eine bidirektionale, blasensichere Abdichtung bei niedrigem Betriebsdrehmoment.

SITZAUSWAHL: Für die meisten Anwendungen steht eine breite Palette an Sitzwerkstoffen zur Verfügung. Der Standardsitz besteht aus TFM. Zu den weiteren Optionen gehören RPTFE, PTFE, UHMWPE und Tek-Fil® (kohle-/graphitgefülltes TFM). Tek-Fil®-Sitze bieten ein reduziertes Drehmoment bei Anwendungen mit hohen Temperaturen, hohen Zyklen und Dampfanwendungen.

AUSTAUSCHBARKEIT: Viele Bauteile, einschließlich Kugeln, Wellen, Sitze sowie Wellen- und Gehäusedichtungen, sind zwischen verschiedenen Armaturmodellen der gleichen Größe austauschbar.

HOHLRAUMFÜLLER: Optionale Hohlraumfüller sind für die Multiport-Armaturenmodelle 230/240 und 150/300 erhältlich. Hohlraumfüller reduzieren die Möglichkeit einer Medienkontamination, die dadurch entsteht, dass flüssige Leitungsmedien im Hohlraum zwischen der Kugel und der Gehäusewand der Armatur eingeschlossen werden.

SECURE MOUNT: Der angegossene Kopfflansch gewährleistet einen formschlüssigen Antriebsaufbau. Antriebsausrüstung kann einfach und sicher entfernt werden, während die Armatur unter vollem Leitungsdruck steht. Der Montageflansch entspricht den ISO-Normen 5211 und kann flächenbündig montiert werden. Durch eine Neupositionierung des Endanschlagbolzens am Montageflansch sind alle Durchflussmuster von der Standardarmatur aus verfügbar.

KUGEL/WELLE: Die Verbindung von Kugel und Welle ist so ausgelegt, dass eine formschlüssige Verbindung gewährleistet ist. 1/4"–2"-Armaturwellen sind verstiftet, 21/2"–12"-Wellen und Kugeln sind einteilig mit Zapfenbefestigung. Alle Wellen bieten einen Ausblasschutz. Die Kugeln sind präzisionsbearbeitet und hochglanzpoliert für eine blasendichte Absperrung bei geringerem Betriebsdrehmoment. Flow-Tek-Kugeln verfügen über bearbeitete Kanten zur Reduzierung des Sitzverschleißes und bieten eine hohe Lebensdauer.

Standardanwendungen

  • Mischen oder Vermengen von Leitungsmedien
  • Umlenkung des Flusses an unterschiedliche Stellen
  • Umgehung des Flusses um Siebe, Messgeräte, Wärmetauscher etc.
  • Leitung des Flusses in oder aus Lagertanks
  • Absperrung des Flusses von verschiedenen Orten

Kontaktformular

Auswählen

Durch Klicken auf die Schaltfläche „Absenden“ erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Bray International einverstanden.