Elektroantrieb​ Serie​​​​​​ 70 von Bray International https://www.bray.com/images/default-source/products/controls/s70/s70_on_s43-12in-_homehero_02-min.jpg?sfvrsn=62857435_4

Elektroantrieb

Serie 70

Abtriebsdrehmoment
120/230V: 300 bis 18,000 in-lbs (34-2034 Nm)
24V: 600 in-lb (68 Nm)
2000 in-lb (226 Nm)
5000 in-lb (565 Nm)
Spannung
120, 230 VAC 50/60 Hz, 1-Phase
24V: AC/DC
Gehäusebewertungen
NEMA 4, 4X und IP65, IP67

Spezifikationen

Elektroantrieb – Serie 70

Abtriebsdrehmoment
120/230V: 300 bis 18,000 in-lbs (34-2034 Nm)
24V: 600 in-lb (68 Nm)
2000 in-lb (226 Nm)
5000 in-lb (565 Nm)
Steuerungsoptionen
An/Aus: 120/230 VAC Zwischengeschaltete Relais-Tafel ​​​​​​​ (I.R.B.)
24V: AC/DC-Steuerung
Modulierend: Servo NXT-Steuerung
Kommunikationsprotokolle: Servo NXT DeviceNet
Spannung
120, 230 VAC 50/60 Hz, 1-Phase
24V: AC/DC
Energiequelle
24-27VAC oder 30-38VDC
70-DNS: VAC:120
70-NXT: 120/220 VAC 50/60Hz, 24V AC/DC
Gehäusebewertungen
NEMA 4, 4X und IP65, IP67
Eingangssignal
An/Aus: 120/230 VAC
24V: AC/DC
Modulieren​​​​​​​: 4–20 mA
0–10V, 0–5V, 2–10V
Befestigung
ISO 5211
Motor
120/230 V AC: einphasiger, reversibler Induktionsmotor mit permanentem Spaltkondensator
24 V: Permanentmagnet-Bürsten-Gleichstrommotor
Temperaturbereich
-20 °F (-29 °C) bis 150 °F (+65 °C)
Schaltoptionen
2 Standardmäßige mechanische SPDT-Schalter
Zusätzliche Hilfsschalter verfügbar (bis zu 6 insgesamt)
Optionale Drehmomentschalter erhältlich.
Zertifizierungen
UL-, CSA- und CE-Zulassung (die meisten Modelle)
70–24 V: CSA und CE zugelassen
Kompatibilität der Armaturen
Armatur mit Vierteldrehung

Produkt- und Qualitätsmerkmale

Abtriebsdrehmoment 300 in-lb (34 Nm) bis 18,000 in-lb (2,034 Nm)

Der jahrzehntelange bewährte Erfolg von Bray im Bereich der Elektroantriebe in Kombination mit innovativer Technik, hat den Elektroantrieb der Serie 70 hervorgebracht. Die Serie 70 verfügt über Auf/Zu- bzw. über eine modulierende Regelung und bietet viele Vorteile gegenüber anderen Antrieben:

  • UL-, CSA- und CE-Zertifizierung der meisten Einheiten
  • Verdrahtung direkt an die Klemmleiste ohne Störungen durch andere Komponenten
  • Einfaches und einzigartiges Handradsystem mit manueller Betätigung zur manuellen Übersteuerung.
  • Antrieb mit dem niedrigsten Profil und dem geringsten Gewicht auf dem Markt
  • Einfache Finger- oder Schraubendrehereinstellung der Endschalternocken ohne Beeinträchtigung durch andere Komponenten
  • Gut sichtbare Statusanzeige der Armatur an den meisten Einheiten

Die wie eine Anschlussdose konzipierte Serie 70 bietet bei weitem den einfachsten Zugang zur Verdrahtung zu Klemmenblöcken, für Nockeneinstellungen und zur Schalterinstallation. Daher ist die für die Inbetriebnahme und Einstellung vor Ort erforderliche Zeit stark reduziert, und die Wartung kann mit garantierter Leichtigkeit und Sicherheit durchgeführt werden.

  • Schalter für Hubbegrenzung SPDT

    Bray hat standardmäßig zwei mechanische SPDT-Schalter bereitgestellt. Diese langlebigen, qualitativ hochwertigen Schalter sind mechanisch isoliert und elektrisch unabhängig. Die dedizierten Schaltungen eliminieren jeden Spannungsübergang zwischen den Schaltern. Diese Schalterkombination wird sowohl für die offene als auch für die geschlossene Stellung der Armatur verwendet und erfordert nur eine Nocke für jede Richtung des Ventilhubs. Das Design von Bray bietet Synchronität zwischen der Regeltechnik des Motors und der Positionsanzeige. Die Schalter sind leicht zugänglich, ohne Beeinträchtigung durch andere Komponenten. Jeder Schalter ist mit Aufklebern zum Öffnen oder Schließen gekennzeichnet, und die Nocken sind farblich codiert, wobei Grün für Öffnen und Rot für Schließen steht, wodurch die Möglichkeit einer falschen Verdrahtung ausgeschlossen wird.

  • Nocken-Einstellung

    Das patentierte Nockendesign von Bray ist ein herausragendes Merkmal der Serie​​​​​​​ 70. Die Nocken für jeden Schalter sind stufenlos per Fingerdruck oder Schraubendreher ohne Spezialwerkzeug einstellbar. Mit den Einstellknöpfen werden die speziell geformten Nocken gedreht. Jede Nocke ist farblich kodiert – der rote Einstellknopf steuert die rote Nocke (geschlossene Position) und der grüne Knopf die grüne Nocke (offene Position). Die Standardwerkseinstellung ermöglicht 90° Verfahrweg zwischen offener und geschlossener Position.

  • Conduit-Einträge

    Zwei Anschlüsse entweder mit NPT- oder metrischen Gewinden. Ein Eintrag ist für die Stromversorgung, der andere für die Steuerverdrahtung.

  • Gefahrenbereich

    Die optionale wasserdichte/explosionsgeschützte Einheit der Serie 70 ist UL NEMA 4,4x gelistet und gemäß den Spezifikationen für explosionsgefährdete Bereiche in den USA und Kanada zertifiziert.​​​​​​​ Klasse I, DIV 1 & 2, Gruppe C, D Klasse II, DIV 1 und 2, Gruppe E, F, G. Das robuste, hochbelastbare Gehäuse verfügt über präzisionsbearbeitete Bohrungen und Flansche zur Erfüllung der Anforderungen an den Flammenpfad. Wasserdichte/explosionsgeschützte Modelle sind derzeit mit 800 bis 2,000 in-lb. Ausgangsdrehmoment, Dauer- oder Aussetzbetrieb erhältlich.

Merkmale

GEHÄUSE: Der wetterfeste Antrieb mit niedrigem Profil ist UL-gelistet Typ 4, 4x und IP65. Deckel und Boden aus pulverbeschichtetem Aluminiumdruckguss für außergewöhnliche Korrosions-, Verschleiß-, Schlag- und UV-Beständigkeit.

POSITIONSANZEIGE FÜR HOHE SICHTBARKEIT: Auffallend beschriftet und farbkodiert gelb für offen, rot für geschlossen – die Anzeige zeigt die Stellung der Armatur über den gesamten Stellwegbereich an. Die mit einem O-Ring abgedichtete Kuppel besteht aus hochschlagfestem, hitze-, chemikalien- und UV-beständigem, klarem Polycarbonat und ist so konstruiert, dass sie ätzendem Abwaschen widersteht und einen ausgezeichneten Korrosionsschutz gewährleistet.

KAPTIVE ABDECKERSCHLÜSSEL: Der Deckel ist mit unverlierbaren Edelstahlschrauben, die außerhalb des Dichtungsbereichs platziert sind, an der Basis befestigt.

O-RING-DICHTUNG FÜR WASSERDICHTES GEHÄUSE:Die O-Ring-Dichtung zwischen Deckel und Boden bietet eine witterungsbeständige Abdichtung, die innere Korrosion verhindert.

MANUELLE ÜBERBRÜCKUNG: Standard bei allen Modellen. Die auskuppelbare manuelle Übersteuerung verhindert die Bewegung des Handrads während des Motorbetriebs. Wenn ein manueller Betrieb gewünscht wird, ziehen Sie das Handrad heraus und legen Sie einen gelben Streifen um die Handradwelle frei. Dies zeigt an, dass das Handrad eingerastet ist und der manuelle Betrieb möglich ist.

MANUELLER ÜBERBRÜCKUNGSSCHALTER:Unterbricht die Stromzufuhr zum Motor, wenn der Handradbetrieb eingeschaltet ist.

CONDUIT-EINTRÄGE: Zwei Anschlüsse entweder mit NPT- oder metrischen Gewinden. Ein Eintrag ist für die Stromversorgung, der andere für die Steuerverdrahtung.

MOTORGETRIEBE: Startmotorbaugruppe mit hohem Drehmoment. Konzipiert für schnelle Inspektion und Wartung.

AUSGANGSANTRIEB: Selbsthemmende Schneckenwellen- und Schneckengetriebebaugruppe hält die Armatur in der gewünschten Position.

MECHANISCHE HUBANSCHLAGBOLZEN: Konzipiert, um einen Überhub in Öffnungs- oder Schließrichtung während des manuellen Betriebs zu verhindern.​​​​​​​ Die Endanschlagschrauben enthalten eine Gegenmutter, um ein Lösen zu verhindern, Dichtungen, um das Eindringen von Wasser zu verhindern, und Abstandshalter, um eine Einstellung zwischen 0° und 90° Endschaltereinstellungen zu verhindern. Anschlagbolzen gestatten 5° an Überlauf.

KLEMMENLEISTER: Die Endschalter der Antriebe sind für die Verdrahtung durch den Kunden auf einem leicht zugänglichen und deutlich gekennzeichneten Klemmenblock vorverdrahtet. Die Klemmleiste wurde in der Nähe der beiden Leitungseinführungen platziert, wobei genügend Platz für die Verlegung von Drahtleitungen vorhanden ist. Eine leicht zugängliche, grün beschichtete Erdungsschraube wird mitgeliefert. Ein Schaltplan ist zum einfachen Nachschlagen auf der Innenseite des Umschlags enthalten.

ENDSCHALTERHALTERUNG: Einfaches und sicheres Design zum festen Halten von Endschalterbaugruppen für eine genaue und wiederholbare Rückmeldung der Armaturenstellung.

ENDSCHALTER-NOCKEN: Das patentierte Nockendesign von Bray umfasst standardmäßig grüne (offene) und rote (geschlossene) Nocken, die mit dem Finger oder einem Schraubendreher ohne zusätzliches Werkzeug einstellbar sind. Die werkseitige Standardeinstellung ermöglicht 90° Verfahrwege zwischen der offenen und geschlossenen Position.

WÄLZLAGER:Bietet eine geringe Reibung bei sicherer Ausrichtung von Stellglied-Anzeigeschaft und Nocken für eine zuverlässige Rückmeldung der Armaturenposition.

OLDHAM-KUPPLUNG: Korrigiert jegliche Fehlausrichtung zwischen der Armatur und dem Antrieb, ohne eine Seitenlast auf die Baugruppe der Stellungsanzeigewelle einzuleiten.

TRENNRELAIS-PLATINE (IRB), Standard: 120/220 VAC 50/60Hz An-/Aus-Regeltechnik

Optional:

  • Servo NXT Modulierender Regler: 120, 220, 1-Phasen 24 VDC
  • 24 V Ein/Aus-Steuerung

Kontaktformular

Auswählen

Durch Klicken auf die Schaltfläche „Absenden“ erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Bray International einverstanden.